Staatliche Förderung für Ihren Online Shop

Wir haben alle wichtigen Informationen für Sie zusammengetragen

Staatliche Förderung für Ihren Online Shop oder Ihre Webseite

5/5
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt kleine und mittlere Unternehmen durch das Förderprogramm Go-Digital bei digitalen Projekten, einschließlich der Erstellung einer professionellen Website, eines Online-Shops und der dazugehörigen Suchmaschinenoptimierung durch Adsolutions-Plus.de. Wir erklären, wer von der Finanzierung profitiert, was genau finanziert wird und wie viel Geld vom Staat zur Verfügung steht.

Das Thema Digitalisierung ist in aller Munde und betrifft nicht nur einzelne Wirtschaftszweige, sondern alle Unternehmen. Dies schafft ernsthafte Probleme, insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen. Oft gibt es nicht genug Wissen und finanzielle Ressourcen, um die Anforderungen der Zeit zu erfüllen. Damit Sie sich in einem wettbewerbsorientierten Umfeld in Zukunft behaupten können, ist es wichtig, die Digitalisierung aller Geschäftsprozesse im Unternehmen konsequent umzusetzen und voranzutreiben.

Zu diesem Zweck hat Adsolutions-Plus.de den E-Commerce-Bereich ins Leben gerufen, der genau diese Probleme angeht. Mit Adsolutions-Plus.de erhalten Sie als autorisierter Partner finanzielle Zuschüsse für Beratungsleistungen und insbesondere für bestimmte Implementierungsleistungen wie die Suchmaschinenoptimierung. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance!

Die Großmächte und Ihre Online Shops

In Deutschland wird der Online-Handel von Big Playern angetrieben. Zalando, Amazon und Otto verfügen über ausreichende Mittel, um die neuesten Trends zu testen und umzusetzen. Für kleine bis mittelständische Unternehmen ist es eher schwieriger, weil die finanziellen Ressourcen normalerweise begrenzt sind. Dies weiß auch die Bundesregierung.

staatliche förderung online shop, Shopware, E-Commerce, ecommerce, suchmaschinenoptimierung, warenwirtschaft, sea, seo
staatliche förderung online shop, Shopware, E-Commerce, ecommerce, suchmaschinenoptimierung, warenwirtschaft, sea, seo
staatliche förderung online shop, Shopware, E-Commerce, ecommerce, suchmaschinenoptimierung, warenwirtschaft, sea, seo

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat das Förderprogramm Go-Digital ins Leben gerufen, um kleinen und mittleren Unternehmen zu helfen, der Digitalisierung und dem Wettbewerb standzuhalten. Mit seinen drei Modulen „Digitale Marktentwicklung“, „Digitalisierte Geschäftsprozesse“ und „Sicherheit der Informationstechnologie“ richtet sich Go-Digital speziell an kleine und mittlere Unternehmen im gewerblichen Bereich sowie an Fachkräfte. Das Programm bietet praktische Beratungsdienste, um mit den technologischen und sozialen Fortschritten im Online-Handel, der Digitalisierung des täglichen Geschäfts und dem wachsenden Bedarf an digitaler Netzwerksicherheit Schritt zu halten.

Die Bundesregierung und einzelne Bundesländer bieten verschiedene Finanzierungsarten im E Commerce an, um beispielsweise ein Online Shop zu starten. Da die meisten Unternehmensgründer geschäftlich bereits aktiv sind, möchten wir kurz das ERP-Startdarlehen – StartGeld – vorstellen. Eine positive Eigenschaft ist, dass diese staatlichen Förderung nicht nur für Gründer, sondern ebenso in den ersten drei Jahren nach Online Shop Gründung möglich ist.

Mit Unterstützung dieses speziellen ERP-Fonds fördert die KfW Bankengruppe Investitions- und Betriebskapitalfinanzierungen im In- und Ausland zu günstigen Konditionen bis zu einem Fremdfinanzierungsbedarf von 100.000 Euro. Antragsberechtigt sind Personen, die in Deutschland ein Unternehmen (im Sinne von EU-KMU) gegründet haben, freiberuflich aktiv sind oder, wie bereits erwähnt, ein Online Shop oder ein anderes E Commerce Projekt seit weniger als drei Jahren besteht. Die staatliche Förderung erfolgt in Form eines Darlehens. Die maximale Laufzeit beträgt zehn Jahre. Der Antrag wird über die jeweilige Hausbank eingereicht.

Geringe Kapitalanforderungen für E Commerce

Bei minimalen Kapitalanforderungen ist eine Finanzierung für einen Online Shop über einen Mikrokreditfonds möglich. Dieses Programm richtet sich an Projekte mit Kreditanforderungen bis zu 20.000 Euro. Dabei gibt es keine Mindestgrenze für Kredite, sodass auch sehr kleine Kredite vergeben werden können. Die Besonderheit dabei ist, dass Gründer, die keinen Zugang zu Banken haben, hier ebenso Kredite bekommen können. Weitere Informationen zum Mikrokreditfonds und zur Beantragung in Ihrem Bundesland finden Sie auf der Website www.mikrokreditfonds.de.

Sie können auch die Website www.foerderdatenbank.de verwenden, um festzustellen, ob Sie Finanzierungsmöglichkeiten für Ihren Online Shop haben. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hostet auf dieser Internetseite eine Förderdatenbank. Durch Eingabe Ihrer Kriterien (Finanzierungsbereich oder Finanzierungsart) können Sie die zugehörigen Programme und Empfehlungen anzeigen.

Über die KfW-Bankengruppe unterstützt die Bundesregierung Start-ups, Freiberufler und kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Finanzierung von Investitionen und Betriebskapital im In- und Ausland zu günstigen Konditionen bis zu einem Fremdfinanzierungsbedarf von bis zu 100.000 Euro. Mit dem ERP-Gründerkredit – StartGeld für das E Commerce können alle Formen der Unternehmensgründung finanziert werden, d. h. die Gründung, Übernahme eines Unternehmens und der Erwerb einer aktiven Beteiligung sowie Konsolidierungsmaßnahmen innerhalb von drei Jahren nach Unternehmensgründung.

Dieses Darlehen ist für Start-ups mit wenig oder keinem Kapital vorgesehen, die in den E Commerce Bereich investieren möchten, beispielsweise in die Suchmaschinenoptimierung von Adsolutions-Plus.de. Anträge müssen bei der zuständigen Bank eingereicht werden. Dadurch werden die Anträge an die KfW-Bankengruppe weitergeleitet. Die Bank überprüft Ihre Kreditwürdigkeit, Ihr Geschäftskonzept, Ihre beruflichen Qualifikationen sowie Ihre Produkt- und Branchenkenntnisse.

Auch andere Banken unterstützt die Gründung, Entwicklung und Übernahme von Online Shops. Investitionen und Ressourcenanforderungen im Zusammenhang mit Projekten im E Commerce Bereich werden kofinanziert, insbesondere Konzepte mit geringem Kapitalbedarf. Die staatliche Förderung richtet sich auch an Start-ups ohne Sicherheiten oder mit niedriger Bonität. Der Kandidat muss Kenntnisse und Fähigkeiten nachweisen, die für die Gründung und Führung eines Online Shops erforderlich sind sowie relevante Fachkenntnisse aufweisen. Das Projekt soll in Zusammenarbeit mit Adsolutions-Plus zu einem nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg führen. Grundvoraussetzung für den Wohlergehen von Online Shops ist die richtige Suchmaschinenoptimierung. Die Höhe des Darlehens hängt vom Gesamtfinanzierungsbedarf und der Art der Suchmaschinenoptimierung durch Adsolutions-Plus ab. Der Gesamtfinanzierungsbedarf darf 100.000 € nicht überschreiten, während der Förderanteil einiger Landesbanken über 50.000 € nicht hinausschießt.

Welche Projekte sind im E-Commerce-Bereich normalerweise förderfähig?

Zunächst sollte gesagt werden, dass ein solider Geschäftsplan mit einem klaren zukünftigen Umsatzpotenzial eine zentrale Rolle bei der Beantragung einer Finanzierung für jegliche E Commerce Tätigkeiten spielt. Für die staatliche Förderung ist der Fachbereich weitgehend irrelevant. Als solches hat die Suchmaschinenoptimierung für ein Online-Shop grundsätzlich die gleiche Berechtigung wie jedes Start-up oder jede Geschäftserweiterung in anderen Branchen.

Das entscheidende Kriterium für die staatliche Förderung eines Start-ups oder einer Geschäftserweiterung ist die Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells. Dies bedeutet, dass der Geschäftsplan einschließlich der Liquiditäts- und Rentabilitätsprognose zeigen muss, dass die Geschäftsidee vielversprechend ist und auf absehbare Zeit Profit verspricht.

KfW-Fonds sind hauptsächlich rückzahlbare Kredite mit extrem niedrigen Zinssätzen. Dies gilt sowohl für Online-Shops als auch für Unternehmer in allen anderen Branchen. Bei Startkrediten wie dem ERP-Startgeld-Startkredit können bis zu 30 Prozent des Kreditbetrags zur Deckung der laufenden Betriebskosten verwendet werden. Während der oft herausfordernden Startphase trägt dies dazu bei, dass die Liquidität des Zahlungspflichtigen sicher bleibt, ohne dass teure Überziehungskredite von der eigenen Bank ausgeliehen werden müssen. Mindestens 70 Prozent des Darlehensbetrags müssen für Investitionen wie die Ladeninfrastruktur oder die Suchmaschinenoptimierung durch Adsolutions-Plus.de verwendet werden.

Junge Unternehmen (bis 36 Monate) können bei der Eröffnung ihres Online-Shops somit von niedrigen Zinsen bei einem KfW-Bankkredit und zusätzlichen staatlichen Subventionen profitieren. In Deutschland hat jedes einzelne Bundesland seine eigenen Finanzierungsprogramme für in diesem Land ansässige Unternehmen und Online Shops. Eine detaillierte Liste aller Finanzierungsmöglichkeiten für jedes Bundesland finden Sie im Internet. Ein Online-Shop kann die folgenden Zuschüsse verwenden, um eine Geschäftstätigkeit aufzubauen oder diese zu konsolidieren:

  • Gründungsdarlehen von der KfW oder Microkredite
  • Gründungsstipendium des Bundesamtes für Arbeit.
  • Start-up Coaching von der KfW
  • Förderung der Unternehmensberatung beim Bundesamt für Wirtschaft und Exportkontrolle

Über unsere Shopware- Angebote zur Förderung

Staatliche Förderung mit Adsolutions-Plus.de richtig nutzen

Das Starten eines Online-Shops ist nicht so schwierig und funktioniert im Grunde sehr einfach. Nur die Vorbereitung und Durchführung ist etwas mühsam und kompliziert. Dienstleistungen für die erfolgreiche Unternehmensgründung von Adsolutions-Plus sind sinnvoll, da Sie durch die Beratung von Experten häufige Fehler vermeiden und damit die Chancen auf eine erfolgreiche Unternehmensgründung erheblich erhöhen können. Wie kann Ihnen Adsolutions-Plus helfen? Für den Online-Shop-Bereich ist es vor allem die Suchmaschinenoptimierung. Mit guter Vorbereitung und ein wenig Hilfe können Sie einen guten Start hinlegen, indem Sie Ihr eigenes Online-Geschäft für die Internetsuche optimieren und ein angesehener Online-Shop werden.

Adsolutions-Plus.de hilft bei der Entwicklung einer Online-Marketingstrategie für ein bestimmtes Unternehmen, z. B. Entwicklung einer professionellen, rechtlich sicheren Online-Präsenz, Erstellung eines neuen Online-Shops oder dessen Neustart, Verwendung externer Auktionen, Verkaufs- oder Serviceplattformen (Marktplätze, Google-Einkäufe usw.) und sozialer Netzwerke als Medientools, Website-Überwachung und Content-Marketing sowie nachgeordnete Geschäftsprozesse des Online-Shops wie Warenbereitstellung und Zahlungsauftrag.

Weiter Dienstleistungen für den E-Commerce Bereich sind:

  • Grundlegende BSI-Sicherheit einrichten
  • Maßnahmen zum Starten/Optimieren von IT-Sicherheitsmanagement-Betriebssystemen
  • Die Risiko- und Sicherheitsanalyse der vorhandenen oder neu geplanten betrieblichen IT-Infrastruktur

Lassen Sie sich über unsere förderfähigen Online- Shops für den E-Commerce unverbindlich beraten